Home / Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Buchweizenpasta mit Grünkohl & Pesto

Rezept: Pasta mit Kale

Ich gebe zu, es hört sich ein stückweit unsexy an, ist es aber so ganz und gar nicht, liebe Leute. Und alle Hipster und meine Oma so: „Ich liebe Grünkohl“ – ja, I know. Meine Oma mochte ihn schon immer und die Hipster haben ihn plötzlich als Kale wieder entdeckt und mixen ihn mit großer Vorliebe roh in ihren Frühstückssmoothie. Bäh. Ich mag Grünkohl gern, traditionell gibt es einen Riesenpott bei uns aufm Hoff in Bergkamen am 1. Weihnachtsfeiertag. Die Familie kommt, es gibt Grünkohl mit Bratkartoffeln und Speck und irgendwo sicherlich auch einem halben Schwein und alle sind glücklich. Ganz ehrlich? Roh bläht man sich doch zu Tode. Deswegen kommt Grünkohl bei mir nur gar auf den Tisch. Zumindest bilde ich mir ein, dass es das besser macht. Besonders bekömmlich ist er auch gar nicht aber eben doch lecker und vor allem gesund: Höchst Basisch, viele antixodative Pflanzenstoffe und reich an Calcium, Eisen, Vitamin K und C. Also durchaus sinnvoll, ihn in den Smoothie zu mixen ;). Begleitet wird der Alleskönner hier von Buchweizennudeln. Ja ich, weiß, ich sage immer ich mag kein Buchweizen und verkoche es doch ständig. Ich mag es nicht pur….als Nudel passt das schon wieder. Ich hab sie von felicia Bio gekauft – Bio, wie der Name sagt und 100% Buchweizen. Natürlich glutenfrei und 11 g Eiweiß auf 100 g. Kalorientechnisch kein Leichtgewicht aber Who is counting…

Rezept für 2:

250 g Buchweizennudeln
1 Handvoll Grünkohl (ich hab den tiefgefrorenen genommen)
2 Handvoll Tomaten
150 g Kichererbsen (vorgekocht oder aus der Dose)
Olivenöl
Ziegenfrischkäse
3 TL Pesto (selbstgemacht oder Bio, aufs Öl und die verwendeten Nüsse achten!)

Wasser aufsetzen und Nudeln reinschmeißen, Salz nicht vergessen. Aber nicht so viel, die Buchweizennudeln nehmen ganz gut auf. Währenddessen Olivenöl erhitzen, Kirschtomaten im ganzen in die Pfanne geben und brutzeln lassen, bis sie weicher werden. Jetzt Kichererbsen dazu, salzen & Pfeffern und garen lassen. Grünkohl dazugeben, Deckel drauf und auf eine mittlere Stufe stellen. Nach 8 Minuten werden die Nudeln abgegossen. Fangt am besten etwas vom Nudelwasser auf und gebt es zusammen mit dem Pesto in die Pasta. Dann wird es nicht zu trocken. Die Pasta nun auf die Teller geben, Gemüsemischung oben drüber, zum Schluss ein wenig Ziegenfrischkäse. Fertig.

Ich muss sagen: Die Buchweizennudeln haben mich wirklich sehr überzeugt. Richtig lecker und eine gute Konsistenz.

Makros:

Insgesamt: 561 kcal, die sich wie folgt aufteilen:
53 % Carbs
33 % Fett
14 % Eiweiß

Lasst es Euch schmecken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories