Home / Quite Nice Recipes / Frühstück

Clean eating Protein Sonntagsbrötchen

Priteinbrötchen im Korb

Für gewöhnlich gibt es ja morgens bei mir Quark oder Joghurt mit Beeren. Ab und zu, meist am Wochenende, habe ich Lust auf Spiegelei. Eier habe ich eigentlich immer im Haus aber eben kein Brot. Und ich finde so ein Spiegelei gehört auf eine Unterlage – nennt mich altmodisch. Ich hab generell kein Thema mit Brot aber meist vergammelt es bei uns und es gibt tatsächlich auch wenige Sorten, die ich mit gut bewerte. Deswegen wird bei Lust auf Spiegelei einfach kurzerhand morgens gebacken. Das Rezept was ich hierfür im Moment nutze ist super einfach, die Brötchen sind Ruckzuck fertig und lecker. Mit der Menge unten kommt Ihr auf 6 kleine Brötchen, die jeweils 150 kcal haben, dabei aber mit 43% Eiweiß, 18% Fett und 39% Carbs eine ganz gute Bilanz haben. (im Vergleich: ein Weizenbrötchen hat 66% Carbs, 21% Fett und 13% Eiweiß.) Da ein Großteil des Mehls Mandelmehl ist, sind die Brötchen kalorientechnisch keine Leichtgewichter. Macht aber nichts, sie machen mega lange satt und ab und zu dar das ja auch mal sein :).

Für 6 cleane Protein Brötchen braucht Ihr:

  • 100 g Vollkorn Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 100 g Mandelmehl
  • 250 g Magerquark
  • ggf noch einen Schuss Milch oder Buttermilch
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Salz

Ihr vermengt erstmal Quark und Ei, bis Ihr eine cremige Konsistens habt. Am besten geht das mit einem Handrührgerät. Dauert ca 2 Minuten. Sollte die Masse zu kompakt sein (das kommt auf den Quark an) gebt Ihr noch etwas Milch oder noch besser Buttermilch dazu. Aber nicht viel, höchstens einen EL. Dann gebt Ihr die trockenen Zutaten ebenfalls dazu. Ich vermenge dann am liebsten mit den Händen, das finde ich am einfachsten. Wenn alles gut vermischt ist, könnt Ihr sechs kleine Bällchen formen, die aufs Backblech geben und etwas platt drücken. Die Brötchen kommen dann bei 200 Grad Umluft für 15-18 Minuten in den Ofen. Wem das immer noch zu viele Carbs sind, der kann sich das Rezept hier nochmal anschauen:

LOW CARB BRÖTCHEN

Ich mag im Moment diese hier lieber. Viel Spaß beim Testen 🙂 Verlinkt mich gern mit @eva.quitenice wenn Ihr eins der Rezepte testet.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories