Home

Einfaches basisches Müsli

Müsli

#vegan #glutenfrei

Guten Morgen Ihr Lieben, es ist 08.00 Uhr an diesem schönen dunklen Donnerstag. Gestern habe ich aus Spaß mal geschaut, wann es wieder heller wird. Tadaaa tatsächlich soll Ende Februar wieder um 07:30 Tageslicht am Start sein. Leider wohne ich bis dahin nicht mehr neben dem Park, so dass die Joggingstrecke schwer straßenlastig wird. Was solls. Mit der Dunkelheit habe ich morgens wenigstens Zeit etwas Sinnvolles zu tun: Zu schreiben zum Beispiel. Heute ist Tag 14 der Darmsanierung und nach der allmählichen Panik, was aus meinem morgendlichen Joghurt werden soll, bin ich total happy mal wieder mehr Varianz in meiner Frühstücksküche zu haben. Zu Beginn des Winters habe ich die Beeren noch schmerzlich vermisst, mittlerweile bin ich dankbar für die Abwechslung. Wer nochmal alles zum Thema Darmsanierung nachlesen will, der findet hier das Wieso und hier das Wie.

Ehrlicherweise schäme ich mich fast das hier als Rezept zu verkaufen. Ist es doch eher eine wilde Kombi von wenig Zutaten, die jetzt nicht besonders aufwendig ist. Deswegen legen wir einfach mal den Fokus auf die Komponenten und nennen es basisch und gut ist.

Basisches Müsli

Klar, es ist sehr einfach aber es ist mega sättigend, und super lecker. Test it, you'll love it!
Vorbereitungszeit5 Min.
Servings: 1 Portion
Calories: 478kcal

Ingredients

  • 1/2 ganzer Apfel ich habe grooooße Äpfel. Sonst nehmt einen ganzen
  • 30 g Mandeln
  • 40 g Hirseflocken
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 TL Leinöl

Instructions

  • Da brauch ich nix zu sagen oder? Alles zusammenschütten 🙂

Das geht auch mit Banane oder Birne und natürlich mit Haferflocken oder Leinsamen. Es ist wirklich nichts Herausragendes aber vielleicht gibt es Euch ein bisschen Inspiration.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories