Home / Quite Nice Recipes / Süßes

Energy Balls

Aprikosen Bällchen

Seitdem ich meine wuuuuuuunderbare Küchenmaschine habe, hab ich einige Rezepte für Energy Balls ausprobiert. Da ich sie mittlerweile liebe und die in meine sonntägliche Essensvorbereitung mit aufgenommen habe, möchte ich Euch die Rezepte nicht vorenthalten. Die Balls haben natürlich nicht wenig Zucker durch die getrockneten Früchte. Allerdings gibt das wiederum Power und durch die Nüsse gibt es wertvolle Fette. Die Balls machen lange satt und sind auch perfekt vorm Sport. Der einzige Nachteil: Ihr braucht einen guten Pulser oder einen leistungsstarken Mixer. Darin packt ihr alle Zutaten zusammen und zerkleinert sie. Aus der Masse könnt Ihr dann die Bällchen formen. Sie sollten eine Stunde in die Kühltruhe und dann könnt Ihr sie im Kühlschrank aufbewahren. 5 Tage halten sie auf jedenfall.

 Cashew-Limetten-Balls

Dattel Cashew Balls

  • 125 g Cashews
  • 1 große Handvoll Kürbiskerne
  • 1 EL Chiasamen
  • 100 g Datteln
  • 3 TL Honig
  • 2 TL Mandelmus
  • 2 EL Limettensaft

Haselnuss-Kakao-Balls

Ohne Schmarrn, die schmecken wie Hanuta. Der Knaller! Und mann kann sie auch backen, dann werden sie knusprig nicht weniger lecker.

Haselnuss-Schoko Balls

  • 200 g Cashews
  • 1 EL Chia Samen
  • 2 TL Kakao
  • 16 Datteln
  • 1 EL Mandelmus

Aprikosen-Amaranth-Pops

Diese hier sind um einiges frischer, passen fast besser in den Sommer. Die Aprikosen sind etwas trockener, deswegen fallen die Kugeln, wenn sie zu warm werden, etwas schneller auseinander. Aber im Kühlschrank halten sie perfekt.

  • 200 g Aprikosen (getrocknet)
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 EL gepuffter Amaranth
  • 200 g Cashews
  • 1 EL Limettensaft

Morgen gibts die nächsten 🙂 Viel Spaß beim Testen <3

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories