Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Fluffiges Blumenkohlpüree

Blumenkohlpüree

Hmmmm ich liebe Püree. Besonders Kartoffelpüree, ich bin ehrlich. Aber ich möchte nicht soooo oft Kartoffeln essen (sehr stärkehaltig und lassen deswegen den Insulinspiegel nach oben schnellen) und deswegen mache ich ab und an mal eine Alternative. Ganz vorn mit dabei ist Blumenkohl. Jetzt ist es so, dass mir Blumenkohlpüree eigentlich immer zu bröckelig war. Bähhhh. Seit ich aber meinen neuen Freund die Küchenmaschine habe, koche ich den Blumenkohl und püriere ihn dann in der Küchenmaschine, zusammen mit etwas saurer Sahne, angebratenem Knoblauch, Ghee und was ich sonst noch so finde. Und so wird er dann auch herrlich fluffig und cremig. Und gar nicht bröckelig.

Das braucht Ihr für 2 Personen:

  • 1 Blumenkohl in Salzwasser gekocht
  • 1 EL saure Sahne oder Sauerrahm
  • 1 TL Mandelmus (geht natürlich auch ohne)
  • 1 TL Ghee (oder Butter oder Öl)
  • 1 Tasse Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer

Die Knoblauchzehe bratet Ihr in Rapsöl und Kurkuma an und dann gebt Ihr alle Zutaten in den Mixer oder den Prozessor und mixt ganz geduldig, bis eine homogene Masse entsteht. Das wars schon. Abschmecken nicht vergessen.

Ich habe das Gericht gestern gekocht und dazu gabs sehr simpel: angebratenen Tofu. Laaaangweilig. Aber lecker. Zuletzt gab es Lachs dazu aber auch Fleisch oder Eier passen sehr gut.

Blumenkohlpüree

 

Blumenkohlpüree

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories

Tomaten-Melonen-Salat

Melonen-Tomatensalat: 250 kcal für eine perfekte, vegane Abendmahlzeit