Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Leichtes Sommerpesto

Pesto leicht

Kinder, es ist schon wieder Mai. Wie schnell die Zeit vergeht oder? Es ist praktisch jetzt schon mitten im Sommer. Ahhhhh. Time flies. Morgen darf ich ENDLICH meinen Bio Garten besuchen. Ich werde berichten. Ich habe auf meinem PC noch 20.000 Gerichte die ich alle DRINGEND mit Euch teilen muss und ich komm nicht aus den Schluffen. Bevor der Sommer vorbei ist, schafft es aber immerhin dieses Wahnsinns Sößchen auf den Blog. Ich liebe Pesto. Aber es ist mir einfach immer zu mächtig. Ich würde es gern löffelweise essen, da der Hauptbestandteil aber eigentlich Fett (Öl, Käse, Pinienkerne) ist, passt das weder meinem Magen noch meiner Figur besonders gut. Ich mag auch die fertig gekauften nicht (dazu gab es mal einen Test) und in das selbst Gemachte muss ich immer noch mehr Öl mischen, damit ich die Konstistenz hinbekomme. Das ist der eine Grund wieso dieses Rezept entstanden ist. Der andere ist, dass ich häufig abends noch eine soßige Komponente brauche. Zu gegrilltem Gemüse oder gekochten Kartoffeln. Dafür eignet sich dieses leichte Sommerpesto ganz hervorragend. Ich war etwas skeptisch aber es hat mich überzeugt. Im Kühlschrank hält es sich gut eine Woche, Also los los, testen!

Das braucht Ihr (für eine Schale):

  • 1 Zucchini (in Stücke geschnitten)
  • 2 EL Pinienkerne (geröstet)
  • 1 EL Pistazien (geröstet)
  • 100 ML Cashewmilch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Leinöl
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1/2 TL Salz

Pesto

All diese wunderbaren, gesunden Zutaten im Mixer zerkleinern. Natürlich könnt Ihr auch Pecorino dazugeben aber es kommt hervorragend ohne aus. So ist es herrlich leicht und die Öle sind gute Fette, die man ganz ohne Reue genießen darf (ebenso die Kerne :)). Wenn Ihr es noch frischer mögt könnt Ihr es auch mit Minze ergänzen. Es eignet sich auch ganz hervorragend zum Grillen. Oder eben einfach für eine leckere Pasta.

Lasst es Euch schmecken!

Spread the love

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories

Tomaten-Melonen-Salat

Melonen-Tomatensalat: 250 kcal für eine perfekte, vegane Abendmahlzeit