Home / Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Mediterraner Linsentopf mit Senf-Hühnchen

Dieser ganz köstliche Eintopf weiß ehrlicherweise nicht so ganz genau was er will und wo er hingehört. Es ist eine etwas mutige Kombination von Zutaten und Gewürzen. Allerdings ist diese Kombi geplant gewesen und nicht meiner fehlenden Küchenvobereitung geschuldet gewesen (das möchte ich ja mal klarstellen :)) Mittlerweile esse ich meist keine Avocado mehr, da das Rezept schon etwas älter ist, ist sie hier aber noch am Start. Das könnt Ihr handhaben wie Ihr wollt. Während der Linseneintopf eher asiatisch anmutet ist das Hähnchen eher mediteran gewürzt. Die Kombi mit Avocado und Parmesan verwirrt dann vollends. Aber bitte keine Wertung vorm Selbsttest. Lasst uns einen Blick ins Rezept werfen 🙂

Das braucht Ihr für 2 Personen:

  • 100 g rote oder gelbe Linsen
  • 5 Möhren
  • 4 Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1 EL Kokosmilch
  • 1 EL Skyr
  • 1 TL Butter
  • Salz, Pfeffer, Chili, Kurkuma
  • 600 g Hähnchen
  • 1 EL körniger Senf
  • 1 Avocado
  • 1 EL Skyr (geht natürlich auch mit Creme Fraiche)
  • 2 Tomaten

Für die Linsen:

Ihr bratet die Zwiebeln in der Hälfte der Butter in einem Topf an und gebt dann die Champignons dazu. Das Ganze ruhig etwas brutzeln lassen bis es herrlich duftet und weicher wird. Nun könnt Ihr die Möhren, die Linsen, etwas Salz, etwas Chili und etwas Kurkuma dazu geben. Kräftig rühren, damit alles einmal anröstet. Dann gebt Ihr die passierten Tomaten dazu und stellt die Platte auf die mittlere Stufe. Deckel drauf und garen lassen. Das dauert ca. 15 Minuten.

Das Fleisch:

In der Zwischenzeit könnt Ihr das Hähnchen schon mal auseinander schneiden. Die restliche Butter nutzt Ihr zum Anbraten. Wichtig, dass Ihr es schon braun werden lasst. Wenn es fast gar ist, gebt Ihr den körnigen Senf und 1 EL Skyr dazu und salzen nicht vergessen. Das gibt eine angenehme Säure und einen intensiven Geschmack, macht es aber gleichzeitig leicht cremig.

Zurück zu den Linsen:

Sind die Linsen weich und gar, ist es Zeit abzuschmecken. Gebt die Kokosmilch und den zweiten Löffel Skyr zu den Linsen, umrühren und probieren. Salz? Chili? Pfeffer? Würzt nach Eurem Geschmack.

Anrichten:

Fix die Avocado geschnitten und die Tomaten geviertelt,könnt Ihr auch schon anrichten. Bei Bedarf etwas geriebenen Parmesan on top und feddich ist Euer Luxus Dinner 🙂

Die Kombi aus Hähnchenfleisch und Linsen hat es proteintechnisch in sich. Und auch wenn wir mit etwas Kokosmilch, Avocado, Butter und Käse arbeiten, ist das kalorientechnisch völlig vertretbar. Die Linsen könnt Ihr im Übrigen auch super noch am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen. Die machen pappsatt und geben ganz schön Power.

Lasst es Euch schmecken!

 

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories