Home / Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Menüidee: Sommerliches Spargelessen

Spargelessen

Noch haben wir ein paar Tage Spargel vor uns. Gott sei Dank! Ich habe mittlerweile wahrscheinlich 10 Kilo Spargel vertilgt und den nächsten schon wieder im Kühlschrank. Ein paar Spargel Infos gab es ja schon im Artikel über Hollandaise und dann als ich Euch meine liebste Hollandaise vorgestellt habe. Die gab es übrigens beim besagten sommerlichen Spargelessen. Ich habe die Rubrik mal Menüidee genannt, weil es ein Essen ist, das aus vielen Komponenten besteht. Ich liebe diese Art zu kochen. Viele, leckere Kleinigkeiten, die alle perfekt sind und als Komposition eine herrliche Tafel ergeben. Das ist meine Art zu kochen wenn ich Zeit habe, eigentlich meist ein klassisches Sonntagsessen – nur ohne Braten aber mit vieeeeel Gemüse. Dieses Menü bestand aus 5 Komponenten:

Knusprige Ofenkartoffeln, Lachs in Knoblauch-Zitronensud gegart, Mango-Tomaten-Minz-Salsa, Spargel mit Avocado-Hollandaise.

Spargel

Alles für sich ist super einfach. Ich habe vielleicht eine Stunde in der Küche gestanden und dann gab es dieses zauberhafte Essen. Das waren die einzelnen Komponenten:

  • Lachs im Ofen gegart

Lachs im Ofen

So bereite ich Lachs am allerliebsten zu, weil es einfach ist und herrlich zart und aromatisch schmeckt. Als erstes bereite ich die Marinade vor. Ich nehme 2-3 EL Rapsöl, 1/2 Knoblauchzehe, 2-3 EL Zitronensaft und 1/2 TL Salz und das Ganze wird dann mit dem Küchenzauberstab püriert. Ich gieße den Sud dann über den Lachs und lass ihn so schon 1 Stunde marinieren. Durch den Zitronensaft beginnt er bereits zu garen. Nach der Stunde im Knoblauchsud kommt er dann bei 180 Grad noch für 20-25 Minuten in den Ofen. Mit geschlossenem Deckel. Dann ist er perfekt!

  • Mango-Tomaten-Minz-Salsa

Salsa

Hier ist fast nur drin was auch im Namen steckt: 1 Mango, 10 Kirschtomaten, 6 Blätter Minze, etwas Salz, Pfeffer, 1 TL Leinöl, 1 TL Sesamöl, ein Spritzer Zitrone, 1/4 Zwiebel klein gewürfelt. Ihr werdet es lieben – Believe me.

  • Ofenkartoffeln

Ofenkartoffel

Ich nehme dafür kleine Biokartoffeln, schneide sie einmal in der Mitte durch oder, wenn Euch das noch zu groß ist, auch gern vierteln. Auch sie werden mit ein wenig Rapsöl (1-2 EL je nach Menge) vermengt, dazu Salz, Pfeffer und ich nehme gern noch Kurkuma und Chilli. Alles vermengen und auf einem Backblech oder in einer Schüssel verteilen. Wichtig ist dass sie mehr nebeneinander als aufeinander liegen, so werden sie schön knusprig. Sie können dann auch bei 180 Grad in den Ofen, wenn ihr nicht grad den Lachs drin habt vertragen sie auch 200 Grad gut. Brauchen 25 – 30 Minuten, nicht abgedeckt.

  • Spargel mit Avocado Hollandaise

Die Hollandaise hab ich Euch ja bereits oben verlinkt. Der Spargel kommt so wie er ist (das Ende entfernt und gewaschen natürlich) auf den Grill. Bei uns ist es ein Gasgrill, 200 Grad, von jeder Seite 4-5 Minuten. Ich hatte ihn leider kurz auf dem Grill vergessen, deswegen hat er hier, sagen wir mal starkes Röstaroma. Nichtsdestotrotz ist das eine Art der Zubereitung, die dem Spargel einfach schmeichelt.

Hollandaise

Oh ja das war ein lecker Essen. Gefallen Euch diese „Menü-Vorschläge“? Ich überlege oft, ob es nicht zu überladen ist. Aber bei all den „One-Pot“ Gerichten freue ich mich immer wenn es an Tagen mal keinen „Einheitsbrei“ gibt 🙂 Wie mögt Ihr denn Euren Spargel am liebsten?

Lasst es Euch schmecken <3

Spread the love

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories