Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Goodbye Spargel: 3 köstliche Rezepte für Spargelsalat

Das ist er, der letzte und ultimative Spargelpost :(. Die Spargelzeit neigt sich dem Ende und da wir am Donnerstag in den Urlaub aufbrechen, wird es keeeeeine neuen Rezepte geben. Aber es reicht wahrscheinlich ja auch. Damit Ihr nichts verpasst habt, hier nochmal ein Recap der Spargelrezepte dieses Jahr:

Gestartet haben wir mit einem Sauce Hollandaise Produkttest und einigen Fakten über Spargel. Dann gab es selbstgemachte Avocado Hollandaise und gegrillten Spargel mit Tomaten-Paprika-Salsa. Außerdem hatten wir leckere Pasta mit Spargel. Lecker lecker. Fehlt nur noch eins. Und das gibt es jetzt direkt in dreifacher Ausführung. Jaha, da staunt Ihr :). Aber zunächst hab ich Euch gefragt ob Ihr lieber weißen oder grünen Spargel esst:

Abstimmung Spargel

 

Daaaaas war eindeutig und weil ich auch gerne grünen Spargel esse, nehmen wir einfach den für die 3 Salate. 3! 3 Arten. Gut ne? Let’s start!

Nr. 1: Lowcarb

Spargelsalat Keto

So lowcarb wie man es mit Gemüse hinbekommt. Ich bin kein Freund von reiner Eiweißerährung. Ich halte Carbs in Form von Gemüse für wichtig und deswegen ist und bleibt diese Variante Lowcarb. Pro Person nehme ich 6-10 Stangen Spargel, die kommen bei 200 C° für 10-15 Min in den Ofen (Umluft) und werden da schön gar. Der Brokkoli leistet ihnen in Röschen geschnitten Gesellschaft. Wenn beides gar ist wird alles klein geschnitten und mit grünem Salat gemischt. Das Dressing besteht aus 3 EL Joghurt, 2 EL Zitronensaft, 1 EL Leinöl, Salz & Pfeffer. On top gibt es dann noch etwas gehackte Mandel. Gabs bei uns zum Grillen. Lecker und leicht.

 

Nr. 2: Gute Fette

Spargelsalat

Auch hier starten wir mit Spargel aus dem Ofen, 6-10 Stangen pro Person. Dazu kommen 4-5 Kartöffelchen (gekocht) und eine Avocado. Eine herrlich cremige Angelegenheit. Das Dressing ist hier ebenfalls mehr eine Creme. Wir haben einen halben Becher Hüttenkäse, 2 EL Joghurt, 1 TL Walnussöl und 1/2 ausgepresste Zitrone, dazu Salz & Pfeffer, fertig. Nüsse gibts bei mir ja fast immer, deswegen gibts hier geröstete Cashews on top. Der Salat ist recht mächtig, wir haben gegrilltes Gemüse dazu gegessen. Aber es sind natürlich gute Fette, dann darf das mal sein.

 

Nr. 3: Bunt

Spargelsalat

Der Bunte! Und mein Favorit! Auch hier ist die Basis Kartoffel & Spargel (wie in Rezept 2) Dazu gibt es rote Beete, das ist super schön frisch und hat eine ganz überraschende Komponente. Auch das Dressing ist angepasst und etwas leichter: 2 EL Joghurt, 2 EL Mandelmilch, 2 EL Zitronensaft, 1 TL Leinsamen, 1 TL Reissirup, 1 Bund Schnittlauch, Salz & Pfeffer. Köstlich! Wir haben den Salat abends gegessen und am nächsten Tag hatte ich ihn in meiner Tupperdose dabei, da war er sogar noch besser. Passt auch echt zu allem und wartet darauf von Euch getestet zu werden.

So Ihr Lieben, wir sagen: Adieu Spargel und bis zum nächsten Jahr. Verratet mir doch noch was Euer bestes Spargelgericht in diesem Jahr war. Wenn Ihr vielleicht sogar ein Foto davon habt, postet es doch auf Insta oder schickt es mir per Direktnachricht. Wer das schönste Bild schickt, dem schicke ich selbstgebackene Plätzchen 🙂 Ich brauche noch Inspirationen für nächstes Jahr. 

Spargelsalat

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories

Tomaten-Melonen-Salat

Melonen-Tomatensalat: 250 kcal für eine perfekte, vegane Abendmahlzeit