Hauptspeisen

Mealprep: Rote Beete Möhrensalat mit Kurkuma Kartöffelchen

Mealprep

Einen wunderschönen guten Morgen! Das Leben hat mich wieder, die Prüfung zum Fitnesstrainer ist bestanden, das Mealprep Thema erstmal wieder erledigt. Und ich hatte Euch ja noch ein paar Mealprep Ideen versprochen.

Ich hatte Euch hier schon mal eine vegane und glutenfreie Mealprep Variante präsentiert die mein Alltime-Favourite ist. Da ich aber auch nicht jeden Tag das Gleiche essen mag, muss Varianz her. Hier nun also eine etwas andere Alternative:

Mealprep

Rote Beete, Möhrchen, Kartoffeln, Räuchertofu und Walnüsse. Eine Wahnsinns Kombi, die nicht nur unglaublich intensiv schmeckt sondern auch das beste an Nährstoffen für Euch zusammenbringt. Rote Beete, Karotten und Basilikum sind für die Pflanzenpower und Vitaminversorgung da. Leinöl und Walnuss versorgen Euch mit guten Fetten. Kurkuma wirkt entzündungshemmend und der Tofu liefert die nötige Portion Eiweiß. Rundum gut versorgt, satt und glücklich würd ich sagen.

Zur Vorbereitungszeit: das Schöne an solchen Komponenten, die nicht durchmatschen ist, dass Ihr es gut 1-2 Tage vorher vorbereiten könnt. In einer Dose im Kühlschrank bleibt es frisch und Ihr könnt es rausnehmen, wenn Ihr es braucht. Ehrlicherweise hab ich es aber am Morgen zubereitet. Es geht schnell genug, dass das eine Alternative ist. Das einzige was vorbereitet sein sollte ist die Rote Beete. ich kauf sie wenn möglich frisch, gare sie im Ofen und raspel sie dann. Ihr könnt sie auch eingeschweißt kaufen nur aus dem Glas würde ich nicht empfehlen, die sind meist gezuckert.

So, genug geredet, hier das Rezept:

Bunte Mealprep Box: Vegan, glutenfrei, gesund

Servings: 1
Calories: 590kcal

Ingredients

  • 100 g Räuchertofu in kleine Würfel geschnitten
  • 1 große Möhre geraspelt
  • 1 ganze Rote Beete Knolle (ca. 250 g) geraspelt, vorher garen oder die eingeschweißte kaufen
  • 150 g Kartoffeln
  • 1 TL Kurkuma
  • 10 Blätter Basilikum
  • 1 TL Körniger Senf
  • 1 TL Leinöl
  • 20 g Walnüsse kurz angeröstet
  • 1 Taler Ziegenkäse (optionale) nicht in den Kalorien enthalten.
  • Salz
  • Pfeffer

Instructions

  • Am besten startet Ihr mit den Kartoffeln. Die würfelt Ihr fein und setzt sie in gesalzenem Wasser zusammen mit dem Kurkuma auf. Sie brauchen nicht so lang, nur ca 10 Minuten aber dann haben sie noch etwas Zeit auszukühlen. 
  • Dann gehts mit dem Tofu weiter. Ebenfalls würfeln und kurz in der Pfanne rösten. ich mach das in Wasser aber Ihr könnt natürlich auch Öl nehmen. Wenn Ihr keinen Räuchertofu bekommt könnt Ihr normalen nehmen und den entweder mit Rauchsalz oder mit Paprikapulver und Salz würzen. 
  • Dann könnt Ihr die Möhre und die rote Beete raspeln, vermischen und den Basilikum, den Senf, das Leinöl und Salz und Pfeffer dazugeben. 
  • Jetzt habt Ihr eigentlich schon alle Komponenten. Die Walnüsse noch kurz rösten und alles nebeneinander in eine Box schichten. Die Walnüsse kommen on top und wers nicht vegan mag kann auch noch mit einem Ziegenkäsetaler toppen. 

Kann man natürlich auch zuhause essen. Der rote Beete Möhren Salat passt auch super als Beilage in die kommende Grillsaison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories