Home / Quite Nice Recipes / Frühstück

Schoko-Oats für einen Power-Start & Kaufempfehlung für Kakao

Wie Ihr wisst liebe ich Frühstück. Ich LIEBE es, wirklich. Ich gehe abends im Bett und sage zu Chris: Ich freue mich schon so aufs Frühstück morgen. Besonders schokoladiges Frühstück (zum Kakaotipp bitte nach unten scrollen) Es war immer mein Ritual zur Arbeit zu fahren, mir einen Tee zu kochen, mich vor den Rechner zu setzen und genüsslich meine Schoko Oats zu essen. Und dann? Durften wir nicht mehr am Arbeitsplatz essen und ich hab die mega Krise bekommen. Ich bin ein bisschen ein Gewohnheitstier und sowas finde ich richtig kacke. Umso mehr freue ich mich, wenn ich am März im neuen Job bin und wieder genüsslich meine Oats essen kann während ich meine Mails lese. Ist doch so… Ich esse eigentlich seit Monaten morgens das Gleiche, zumindest die Basis, die Toppings variiere ich. Auf dem Foto ist es Blaubeeren und Gojis.. Im Moment nehme ich gern Kiwi und Cashews (was gerade Saison hat findet Ihr hier) aber dazu gleich nochmal mehr.

So gehts:

Die Basis ist:

  • 1 gemanschte Banane
  • 10 g Haferflocken (oder Hirse- oder Quinoaflocken, wenns glutenfrei sein soll)
  • 10 g Weizenkleie (könnt auch 10 g mehr Haferflocken nehmen)
  • 4 g stark entölter Rohkakao (das ist 1 TL), entölt ist wichtig wegen des Fettanteils. Rohkakao enthält KEINEN zugesetzten Zucker
  • 100 g Skyr (oder Mandeljoghurt, wenns vegan sein soll)
  • 100 g ungesüßter Sojajoghurt

Das alles wird einfach gemischt und dann kann man noch die folgenden Toppings ergänzen, ich versuche die Woche über viel zu variieren, dann habe ich eine optimale Nährstoffversorgung:

  • Frucht & Beeren: Entweder saisonal, was es gibt oder getrocknete Goji oder Maulbeeren oder gefrorene Beeren. Auch Bananenchips oder getrocknete Aprikosen eignen sich. Und natürlich Kokos… Bitte nur auf die Menge achten. Nicht mehr als eine Handvoll
  • Kerne & Samen: Leinsamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Chiasamen – auch hier bitte nur einen TL
  • Nüsse & Nussmus: Momentan stehe ich total auf Mandelmus aber auch Cashews oder Paranüsse, gehackte Mandeln oder Erdnussmus sind eine tolle Ergänzung. Auch hier: Mus bitte nur 1 TL, Nüsse 1 EL

Die Oats machen übrigens pappsatt und sind echte Nährstoff-Raketen. Ihr könnt sie übrigens auch am Abend vorher super vorbereiten. Dann müsst Ihr nur mit den Lein- und Chiasamen bis zum nächsten Morgen warten, weil die so viel Flüssigkeit ziehen, spnst wirds trocken!

TIPP zum ROHKAKAO:

Ich habe 2 Sorten, die ich kaufe, beide entölt und beide fair. Im Gegensatz zum normalen Backkakao natürlich etwas teurer aber ehrlicherweise nur marginal und dafür unterscheidet sich auch der Geschmack sehr.

Das eine ist Gepa, eine zertifizierte Fair Trade Company. Bei uns gibts den im Rewe und im Edeka, allerdings nicht bei den Backzutaten sondern extra in einem Fair Trade Regal. Ihr bekommt ihn allerdings auch online (z.B. bei Gepa im Shop). Er kostet 2,99 €. Ich komme, wenn ich nicht grad Schokokuchen backe ungefähr einen Monat damit aus. Das zweite ist Naturata, ein Unternehmen das ich wirklich klasse finde. Sie beziehen Produkte aus eigenen Projekten weltweit und man kann sich auf der Webseite einen guten Überblick verschaffen. Sie haben auch einen eigenen Onlineshop. Der Kakao kostet 2,19 €…Fair, wie ich finde.

Happy testing <3

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories