Home / Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Ofengemüse – schneller geht nicht

Ofengemüse

Ich war grad total überrascht als ich festgestellt habe, dass es noch kein Rezept für Ofengemüse auf quitenice.de gibt, obwohl ich dieses Gericht wirklich liebe und auch sehr häufig koche. Der Grund liegt auf der Hand: Es ist extrem einfach, es ist schnell gemacht, es ist lecker und es funktioniert hervorragend mit Resten. Genaaaau mein Gericht also. Zuletzt habe ich ein paar Beschwerden bekommen, dass hier gar nichts mehr los ist. Was soll ich sagen? Irgendwie ist gerade einfach so viel los. Macht ja nichts, die „alten“ Rezepte bleiben gut und die Infos ja korrekt. Ich hab im Moment auch einiges zu lernen, da profitiert Ihr ja auch von :). Am Wochendende gehts auf die Slow Food. Bin schon ganz gespannt :). Aber genug davon. Ich schulde Euch noch einiges an Rezepten. Starten wir mit diesem All-Time-Favourite.

Das braucht Ihr für ein Blech Ofengemüse

Eigentlich geht hier fast alles. Mein Standardrezept seht Ihr auf dem Bild:

  • 1 Paprika
  • 2 Zucchinis
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Thymian

Alle kräftig vermengen und 30 Minuten ziehen lassen. Dann gebt Ihr es auf ein Blech und streut noch einen viertel light Feta drüber. In den Backofen, 30 Minuten bei 200 Grad. Tadaaaaa.

Mann kann es einfach so essen oder auch mit Quark oder auch zu Quinoa. Aber auch allein sättigt es gut, gibt es bei uns eigentlich ein Mal die Woche!

Ofengemüse

Spread the love

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories