Home / Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Schneller Linsen-Kürbis-Topf – all red

Orange Curry

Yes, all yellow hatten wir zuletzt, all red it is now. Die Kombi ist eigentlich aufgrund des Saisonalen Food Posts entstanden und dann habe ich es direkt fix verkocht, Ich hatte nicht viel Zeit, deswegen eher ein schnelles Rezept, das mal wieder super für arbeitswütige Zombis geeignet ist. Ein Tipp am Rande: Wenn Ihr einen Kürbis kauft, schneidet ihn am besten direkt in kleine Würfel und verwahrt ihn so im Kühlschrank. Er wird nicht schlecht und so könnt Ihr ihn unter der Woche einfach portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen und verwenden, ohne dass Ihr lang säbeln müsst.

Das braucht Ihr (für 2 Personen)

  • 1/4 Butternut Kürbis in Würfel geschnitten
  • 3 Möhren (in Scheiben geschnitten)
  • 100 g rote Linsen
  • 1TL Senfsamen
  • 1/2 TL Paprika
  • 1 Schalotte
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • eine Prise Chili (je nach Schärfe-Wunsch)
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Glas Wasser
  • 100 ml Kokosmilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • 100 ml passierte Tomaten

Orangenes Gemüse

So geht’s:

Ihr röstet alle Gewürze & die Zwiebel im Kokosöl an, bis es duftet und gebt dann das Gemüse und die Linsen dazu. Löscht es zunächst mit dem Wasser ab und dann mit den passierten Tomaten. Nun Deckel drauf und köcheln lassen. Das dauert so ca 15-20 Minuten. In der Zeit könnt Ihr aufräumen, zur Ruhe kommen oder fix duschen. Wenn das Gemüse fast gar ist gebt Ihr die Kokosmilch dazu und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab. Fertig. Es ist so einfach oder?

Als Topping habe ich noch 2 EL Skyr mit Limette, Leinsamenöl und Pfeffer verwendet. Diese Geschmackskombi war der absolute Knaller!

Man kann das auch super vorkochen und nächsten Tag nochmal essen oder mit zur Arbeit nehmen, es wird, je länger es zieht, immer nur noch besser.

Orangenes Curry

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories