Quite Nice Recipes / Hauptspeisen

Warmer Brokkoli-Salat

Brokkolisalat

Zuletzt gab es ja eine kleine Einführung zum Thema sekundäre Pflanzenstoffe und wie ihr die optimalerweise in Eure Ernährung integriert. Über den Brokkoli-Rohkost-Salat bin ich auf noch auf eine warme Salat-Variante gekommen, die, zugegeben, Teile der Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe verloren hat, dafür aber geschmacklich was hermacht. Wer meine Gerichte etwas kennt, weiß dass ich Ofengemüse jeder Art liebe. Die Röstaromen, die man im Ofen hinbekommt sind der Knaller und nebenher kann man alles andere vorbereiten. Dazu braucht man noch vieeeel weniger Öl. Ich find das einfach klasse. Früher kamen bei mir ausschließlich Zucchini, Aubergine und Paprika in den Ofen. Heute liebe ich besonders Brokkoli und Blumenkohl. Auch Porree und Fenchel (Das hatten wir in diesem köstlichen Orangen-Fenchel-Salat schon einmal).Ach eigentlich könnt Ihr alles in den Ofen packen. versucht es einfach mal, es ist ein gaaaanz anderer Geschmack. Besser :). Ich spanne Euch nicht länger auf die Folter. Das Rezept ist zum Sterben einfach, man kann es vorbereiten und mitnehmen aber es eignet sich auch wenn Besuch da ist. Es macht nämlich schon was her.

Das braucht Ihr (für 2 große Portionen)

  • 1 Brokkoli
  • 1/4 Zehe Knoblauch
  • 1,5 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Zitrone (Bio, Ihr braucht die Zesten)
  • 1 TL Mandelmus (optional)

So gehts

Zunächst mixt ihr den Knoblauch und das Salz mit dem Öl, das ihr eine homogene Masse habt. Den Brokkoli schneidet Ihr in Röschen. Brokkoli und Öl gründlich vermischen und auf ein Backblech geben. Das Ganze darf dann bei 180 C° Umluft für ca. 25 Min in den Ofen. Wenn es anfängt braun zu werden darf es raus. Das schwankt echt sehr stark von Backofen zu Backofen.

Wenn er gar ist gebt ihr ihn in einen Food Processor (geht auch ohne, weiter unten!) Dazu 1 EL Zitronensaft und das Mandelmus. Pulsiert 3 Mal für 2 Sekunden, dann hat er die perfekte Größe. Wenn Ihr KEINEN Processor habt schneidet Ihr den Brokkoli mit einem Messer in grobe Stücke, mischt die Zitrone und das Mandelmus und gebt es im Aschluss über den zerkleinerten Brokkoli.

Zuletzt richtet Ihr ihn mit frischem Büffelmozzarella an und gebt noch etwas Pfeffer und Zitronenzesten on Top.

Fertig! Passt zu Fisch, Fleisch, Omelette oder auch zur Ofenkartoffel, das gabs bei uns dazu 🙂

Brokkolisalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Related stories